UA-128051758-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Stolperschuhe® (V.i.G.)
Bündnis für Frieden und Menschenrechte

Kai Tölle
Wernher-von-Braun-Straße 17
59399 Olfen

Tel.: 0176-43598101
Mail: info@stolperschuhe.org
web: www.stolperschuhe.org
Facebook: www.facebook.de/stolperschuhe

Bankverbindung
Empf.: Stolperschuhe
IBAN: DE93 4016 4528 2751 2911 00
BIC: GENODEM1LHN
Inst.: Volksbank Lüdinghausen-Olfen e.G.

Ostern 2019 - Friedensaktionen im Münsterland

Veröffentlicht am 19.03.2019

Die Friedensbewegung im Münsterland beteiligt sich auch in 2019 wieder an den nationalen Ostermarschaktionen des Netzwerkes Friedenskooperative.

Aufruf und Termine der verschiedenen Veranstaltungen der Münsterländer:

Was wir beobachten.

Die internationale Politik gerät in eine gefährliche Schieflage.

Die  Krisen spitzen sich zu

Krieg und Terror in Syrien, Libyen, Afghanistan und Mali, im Irak und im Jemen, ganze Staaten zerbrechen nach Einmischung des Westens. Gefährliche Militärmanöver und Truppenaufmärsche spitzen die Konfrontation zwischen NATO und Russland in Europa zu. Deutsche Soldaten und deutsche Waffen sind mit dabei.

In dieser Situation fordern wir:

Keine neuen Atomwaffen!

Keine weitere Steigerung der Rüstungsausgaben!

Keine Waffenexporte!

Ist-Zustand

Die USA haben den  INF-Vertrag (Intermediate Range Nuclear Forces, Verbot nuklearer Mittelstreckensysteme) gekündigt. Sie wollen neue atomare Mittelstreckenraketen in Europa, möglicherweise auch in Deutschland, stationieren. Der Ausstieg aus einem der letzten noch bestehenden Rüstungskontrollverträge wird die politische und militärische Situation weltweit destabilisieren, ein Atomkrieg in Europa wieder planbar.

Die Alternative

  • Verhandeln statt aufrüsten! Die Bundesregierung muss alles tun, damit der INF-Vertrag bleibt.
  • Die Bundesregierung muss nun international deutlich machen: Keine neuen Mittelstreckenraketen auf deutschem Boden.
  • Deutschland muss den UN-Vertrag für ein Verbot von Atomwaffen unterzeichnen und ratifizieren.
  • Für eine neue Entspannungspolitik mit Russland: Vertrauen schaffen – als Grundlage für friedliche Beziehungen!
  • Die neuen amerikanischen Standorte als „Waffenlager für einen Krieg im Osten“ – wie die Tower Barracks in Dülmen – müssen wieder geschlossen werden.

Aktuelle Entwicklungen

Die deutschen Rüstungsausgaben sind 2018 gestiegen wie lange nicht mehr. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Die Bundesregierung will bis 2026 ihre Rüstungsausgaben mehr als verdoppeln – 2% vom Bruttosozialprodukt bedeuten mindestens 30 Milliarden Euro zusätzlich für Rüstung, die dann überall im zivilen Bereich fehlen. Sicherheitspolitisch bringt mehr Geld für schrecklichere Waffen nur größere Risiken.

Unser Gegenvorschlag

Die vielen Milliarden sollen ausgegeben werden für Schulen und Kitas, sozialen Wohnungsbau, Krankenhäusern, öffentlichen Nahverkehr, kommunaler Infrastruktur, Alterssicherung, ökologischen Umbau, Klimagerechtigkeit und internationaler Hilfe zur Selbsthilfe.

Waffenhandel

Deutsche Firmen wie Rheinmetall, KruppThyssen, Heckler&Koch und die L&O Holding in Emsdetten verdienen an der Lieferung von Waffen, die Tod und Zerstörungen bringen und Millionen auf die lebensgefährliche Flucht treiben. Sie umgehen Exportbeschränkungen. Sie produzieren Waffen im Ausland und verkaufen sie von dort aus.

Wir streiten für

  • Keine weiteren Waffenexporte mehr!
  • Sanktionen gegen deutsche Firmen, die solche Verbote umgehen.
  • Die Produktion von Waffen muss unrentabel werden und auf die Produktion ziviler Güter umgestellt werden (Konversion).

Aktionen und Veranstaltungen im Münsterland

Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen
https://www.facebook.com/keincastornachahaus

Friedenskooperative Münster
https://www.facebook.com/friedenskooperative.muenster

Stolperschuhe - Bündnis für Frieden und Menschenrechte
https://www.stolperschuhe.org/

Friedensfreunde Dülmen
https://www.friedensfreundeduelmen.eu/

Friedensnetz Hamm
https://www.facebook.com/friedensnetz.hamm/

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?